Kaufberatung für Oldtimer und Youngtimer

Kaufen oder lieber nicht?

Sie sind noch unentschlossen oder kaufen lieber spontan? Mit meiner Expertise helfe ich Ihnen, worauf Sie speziell beim Kauf eines Old- oder Youngtimers achten sollten.

Vorwiegend beziehe ich mich bei den unten aufgeführten Fahrzeugmodellen (Auszug) auf die Schwachstellenanalyse, die nur einen kleinen Teil der Kaufberatung darstellen. Neben den typischen epochenbedingten Schadensmuster sind beispielsweise Informationen zu Verfügbarkeit und den Preisen von Ersatzteilen besonders wichtig. Eine modellspezifische sowie eine weitreichende Marktanalyse ist in den meisten Fällen ebenso erforderlich wie ein intensiver Technik-Check.

Unsere Sachverständigenleistungen (Bewertungspartner - classic-analytics):

  • Kaufberatung direkt Vor-Ort
  • Schadensanalyse mit umfangreichen Technik-Check
  • Ermittlung der Zustandsnote und Marktpreisermittlung
  • Individuelle Messungen mit Probefahrt
  • Erstellung von Wertgutachten und Zustandsberichten
  • Recherche zu Technik und Karosserie

Damit der Erfüllung Ihres persönlichen Oldi-Traums nichts mehr im Wege steht!

Fahrzeuge (Auszug)

1 - Mercedes Benz 190 (W201)

2 - Volkswagen Passat B3 (35i)

3 - Volkswagen Corrado

4 - Volkswagen Käfer Typ 1

5 - Volkswagen T1 Typ 2

6 - Citroen D Special

7 - Mercedes 208 E (W123)

Oldtimer Experte

Mercedes Benz 190er

Schwachstellen

  • Heckscheiben- und Frontscheibenrahmen - Korrosion
  • Federbeinaufnahmen vorn - porös
  • Batterieboden - ggf. durch undichte Batterien Korrosionsbildung
  • Wagenheberaufnahme - Rostbildung
  • Türfangbänder unterdimensioniert - Geräuschbildung
  • Kofferraumboden / Reserveradwanne - durch undichte Heckscheibe Bildung von Rost
  • Vordere Querlenkeraufnahmen - Rostbildung
  • Beheizte Spiegel - oft defekt
  • Differential und Kardanwelle Geräuschbildung
  • Traggelenke und Spurstangenköpfe - erhöhtes Spiel oder undicht
  • unteres Radgelenk an der Hinterachse schlägt gern aus
  • 16V Motoren - Hydropneumatisches Fahrwerk - Verteiler prüfen - Steuerkette Geräuschbildung?
  • Sechszylinder - Ölverlust an Steuerdeckel - Kurzlebig sind Thermostat und Wasserpumpe - anfälliger Verteiler - Kopfdichtung
  • Viezylinder Einspritzer - Federn und Bolzen an Gasgestänge vorhanden? - Abgaskrümmer neigen zur Rissbildung - Motorlager Ölverlust? - Verteiler und Finger - bei KE-Jetronic Druckregler sowie verschiedene Steller und Schalter
  • Diesel - sehr haltbar - Unterdruckstopdose, Vakuumpumpe (Bremskraftverstärkung), Befestigung für Gaszug können versagen
  • Türverkleidungen können reißen - Tacho anfällig - Armaturenbrett und Lenkstockhebel ist zu prüfen

Volkswagen Passat B3 (35i)

Schwachstellen

  • Rostvorsorge sehr gut - vereinzelt Korrosion an Schwellern, Radläufen, Heckklappe und Aufnahme für Wagenheber
  • Geräuschbildung Antriebswellen
  • erhöhtes Spiel der Federbeinlager
  • Undichtigkeiten Lenkhydraulik
  • Seilzugschaltung anfällig
  • Dachhimmel löst sich vereinzelt
  • G60 Modelle - defekte Lader
  • 16V und VR6 Zylinderkopfdichtung
  • Sitze wackeln vereinzelt - Türen sind auf Undichtigkeiten zu prüfen
  • Instrumenteneinheit - vereinzelt Probleme mit der Elektronik

Volkswagen Corrado (53i)

Schwachstellen

  • Rost ist kaum ein Thema (Teilverzinkt) - ggf. nur bei schlechter Lackierung
  • 4 Zylinder Motoren kaum Probleme - allenfalls G60 Motoren
  • VR6 Motoren - Schwachstelle ist der Kettenspanner
  • Betätigung Schiebedach
  • Türgriffe und Zentralveriegelung
  • Seilzugschaltung hakelig

Volkswagen Käfer Typ 1

Schwachstellen

  • Korrosion - Rahmenkopf mit Aufnahme (Achse vorn), die Wagenheberaufnahme und im Bereich der Batterie. Weitere Risikobereiche sind die Trittbretter unter der Gummiabdeckung, die Ersatzradmulde, die Kotflügelschraubenkanten vorn sowie im Bereich Seitenteil und Kotflügel hinten.
  • Bereich Motor - Ölverlust sowie Getriebeölverlust häufig
  • Spurstangenköpfe und Achsschenkelbolzen sowie die Abgasanlage

Volkswagen T1 Typ 2

Schwachstellen

  • Schwachpunkt - Rost an allen Teilen der Karosserie sowie an den Längsträgern der Vorderachse sowie an den Achskörpern
  • Bremsanlage unterdimensioniert
  • Schaltgestänge ist auf Verschleiß zu prüfen - lange Wege
  • Lenkgetriebe - Undichtigkeiten (Fettverlust)
  • weitere Schwachstellen: - Frontschürze und Windschutzscheibenrahmen, Radläufe und das Kniestück, Radlager und Bremstrommeln sowie das Heizungsrohr und die Achsmanschetten

Citroen D Special

Schwachstellen

  • Korrosion zwischen Kofferraum und Tank ist eine sensible Stelle - Aufnahmen der hinteren Schwinglager ist zu prüfen
  • Seitenscheiben Wassereintritt
  • Schwachpunkt ist der Dachrahmen. Ist dieser undicht, dringt Wasser bis zum Wagenboden ein. Auch ist die C-Säule auf Rost zu prüfen
  • Türböden und Quertraverse
  • Hydraulikleitungen - Korrisionsgefahr
  • Federkugeln können schnell verschleißen
  • 2,3 Liter Motor - Kurbelwellenlager und Pleuellager
  • Synchronisation beim 5-Ganggetriebe
  • Borg-Warner-Vollautomatik

Mercedes 280 E (W123)

Schwachstellen

  • die vorderen Kotflügel (Bereich Wartungsfuge) Korrosionsgefahr sowie an Schraubkante A-Säule
  • Radhaus vorn (hinter dem Kotflügel) ist auf Rost zu prüfen
  • im Bereich der Batterie (unter der Batterieabdeckung) und Abläufe am Bremskraftverstärker Gefahr von Korrosion
  • Motorhaubenscharniere, Stehblech A-Säule und hinter dem Zündsteuergerät besteht erhöhte Rostgefahr
  • die Türen sind genau zu prüfen, da hier an der Unterseite Rost enstehen kann - auch die Türscharniere sind auf Leichtgängigkeit zu prüfen
  • Radläufe hinten, der Unterholm (auch Wagenheberaufnahmen), der Scheibenrahmen ist zu prüfen - Rost!
  • Wichtig! Der gesamte Unterboden sowie das Dach ist auf korrodierte Stellen zu prüfen
  • der gesamte Teppich ist auf Feuchtigkeit zu prüfen - Wassereinbruch
  • anfällig sind die Querlenker, Schräglenker, Antriebswellen, Federbeindom, Kardanwelle, Differenzial, Motor-/ und Getriebelager und die Festellbremse
  • sehr langlebig sind die Motoren - Achtung bei Motoren mit Steuerkette - Ersatz ggf. vor 180 000 km empfohlen

Fotos geschützt - Urheber Marcel Sengewald